Weiterentwicklung Hochmoor

Wir wollen Hochmoor mit seinen Belangen endlich ernst nehmen. Der Bezirksausschuss Hochmoor muss die Interessen
der Hochmooraner/innen vertreten und voranbringen wollen. Unsere Forderungen sind:

Dorfentwicklung vorantreiben

Unter Schwarz-Grün ist Hochmoor in einen Dornröschenschlaf gefallen, den
wir beenden wollen. Hochmoor als Dorf muss in seiner Entwicklung vorangetrieben werden. Der Bezirksausschuss ist dabei wichtiger denn je und
sollte die Bürger und Bürgerinnen in Hochmoor aktiv in die Planungen mit
einbeziehen.
Dieses braucht eine Planungsgrundlage. Deswegen ist die vorhandene Untersuchung auf Dorferneuerungsbedürftigkeit auf Aktualität zu prüfen. Auf
dessen Grundlage wollen wir ein neues Dorfentwicklungskonzept erstellen
und umsetzen. Schwerpunkte könnten z.B. die Verbesserung des Ortskerns
oder Neu- und Umgestaltungsmaßnahmen im ganzen Ort sein.
Der Bolzplatz sollte aufgewertet werden, der Zustand des Bürgersteigs am
Kindergarten muss unbedingt verbessert werden.

Haushaltstitel

Um Verbesserungen unbürokratisch in die Wege zu leiten, braucht Hochmoor einen eigenen Haushaltstitel von 50.000 Euro /Jahr. Dieser soll künftig
fest in den Haushalt der Stadt Gescher eingeplant werden.
Der Bezirksausschuss Hochmoor kann diese Mittel einsetzten und erhält
dadurch mehr Selbstbestimmung und Eigenverantwortung, das Thema der
Dorfentwicklung bleibt präsent.

Nahversorgung

Hochmoor hat etwa 3.000 Einwohnerinnen und Einwohner, doch ein Supermarkt fehlt. Wir wollen diese Versorgungslücke schließen. Alternative Modellprojekte sind zu suchen, ggf. zu fördern und umzusetzen. Es gibt sicher
Geschäftsideen, die dazu beitragen können die Versorgungslage in unserem
Dorf zu verbessern.
Deshalb fordern wir einen Arbeitskreis, bestehend aus Politik, Nachbarschaften, Geschäftsleuten und weiteren Interessierten zu gründen. Weiterhin sollte
ein Grundstück für ein mögliches Einzelhandelsgeschäft so lange wie nötig
bereitgestellt werden.